Leos Basis Gewürz

Frisch gemörsert ist schon halb gewonnen!
5 EL Natursalz – grob
1 TL frische Rosmarinnadeln - grob gehackt
1 TL frischer Thymian - ohne Stengel
1 TL frischer Salbei - grob gehackt
½ TL grüne Pfefferkörner
1 EL schwarze Pfefferkörner
½ TL rosa Pfefferbeeren

Die Zutaten nicht zu fein mörsern.

Lammschlögel mit Kräuterkruste

Zutaten
1 Lammschlögerl
3 EL Kräuterpesto aus Olivenöl, Knoblauch, Rosmarin, Thymian und Salbei

Das Lammschlögerl wird mit dem Kräuteröl zärtlich massiert und soll sich ein paar Stunden oder noch besser über Nacht auf den Rost freuen.

2 bis 3 EL von Leos Basisgewürz zum würzen

Für die Kräuterkruste
2 EL Butter - flüssig                         

3 Scheiben Toastbrot in der Küchenmaschine grob zerkleinert
2 EL Parmesan                         
1 Knoblauchzehe - gehackt
3 EL gehackte Kräuter: Rosmarin, Salbei, Petersilie, Basilikum, Thymian, Schnittlauch
Alle Zutaten gut vermischen.

2 EL Dijonsenf - zum einstreichen

Zubereitung
Den Schlögel mit Basisgewürz einreiben 
und am Grill bei indirekter Hitze ca. 30 Minuten angrillen. Wenn du das gute Stück jetzt wendest und die Hitze  auf 140°C reduzierst, ist das Wichtigste fast erledigt. Nur oben noch mit Dijonsenf einstreichen, die Kräuterkruste darüber streuen und jetzt liegt das Schlögerl auch schon in der Wellnessoase, wo es sich bis zur Zieltemperatur von 55°C  ausgiebig entspannt .
Das Lamm wird behutsam bei niedriger Temperatur (130° bis 140°C indirekt) sozusagen im Inneren „ERWÄRMT“. Es kann ruhig langsam gehen beim „grillaxen“, denn nur so wird das Ergebnis ein super zartes sein!
Das Fußerl darf nun noch ausgiebig rasten. Bitte einkalkulieren, dass die Kerntemperatur beim Rasten noch ein paar Grad ansteigen wird!!!

Schmorgemüse, die einfachste und beste Beilage

Karotten, Sellerie, Zwiebel und Lauch werden in fingerdicke Würfel geschnitten und wie bei einem Bauernbrad`l in einer Grillform verteilt. Mit braunem Fond angießen und unter das Fleischerl stellen.

Grillmethode: Indirekt bei ca. 180°C angrillen, danach bei ca. 130°C weiter grillen
Grillzeit:         Wir grillen auf Kerntemperatur und nicht auf Zeit!

 

Copyright by Leo Gradl